ausscheiden

(unreg., trennb., -ge-)
I v/t (hat ausgeschieden)
1. PHYSIOL. excrete; (Urin) pass; (Schweiß etc.) secrete, exude; (Gas, Wasser) expel
2. (aussondern) sort (oder take) out, separate (out); (beseitigen) get rid of, remove
3. (aussortieren) sort out (aus from), reject
II v/i (ist)
1. aus einem Amt: retire from; aus einer Firma, Regierung etc.: leave; aus seinem Amt ausscheiden POL. withdraw from office; als Mitarbeiter ausscheiden leave (the employ of) the company; als Kabinettsminister ausscheiden leave one’s post as cabinet minister (oder one’s cabinet post); nach seinem Ausscheiden aus der Firma / dem Amt after leaving the company / withdrawing from office
2. SPORT be eliminated (aus from), drop out (of), retire (from)
3. (nicht infrage kommen) have to be ruled out; Person: not be eligible; sie scheidet von vornherein aus auch she can’t be considered, she’s out of the running already
* * *
das Ausscheiden
retirement
* * *
aus|schei|den sep
1. vt
(= aussondern) to take out; esp Menschen to remove; (PHYSIOL) to excrete
2. vi aux sein
1) (aus einem Amt) to retire (aus from); (aus Club, Firma) to leave (aus etw sth); (SPORT) to be eliminated; (in Wettkampf) to drop out

wer unfair kämpft, muss áússcheiden — whoever cheats will be disqualified

2) (=nicht in Betracht kommen Plan, Möglichkeit etc) to be ruled out

das/er scheidet aus — that/he has to be ruled out

* * *
1) eliminate
2) (to discharge (waste matter) from the body.) excrete
* * *
Aus·schei·den
<->
f kein pl ÖKON (Pensionierung) retirement; (Verlassen) departure
\Ausscheiden eines Gesellschafters withdrawal of a partner
freiwilliges \Ausscheiden voluntary redundancy
turnusmäßiges \Ausscheiden retirement by rotation
* * *
1.
unregelmäßiges intransitives Verb; mit sein
1)

aus etwas ausscheiden — leave something

aus dem Amt ausscheiden — leave office

2) (Sport) be eliminated; (aufgeben) retire
3) (nicht in Betracht kommen)

diese Möglichkeit/dieser Kandidat scheidet aus — this possibility/candidate has to be ruled out

2.
unregelmäßiges transitives Verb (Physiol.) excrete <waste>; eliminate, expel <poison>; exude <sweat>; (Chem.) precipitate
* * *
ausscheiden (irr, trennb, -ge-)
A. v/t (hat ausgeschieden)
1. PHYSIOL excrete; (Urin) pass; (Schweiß etc) secrete, exude; (Gas, Wasser) expel
2. (aussondern) sort (oder take) out, separate (out); (beseitigen) get rid of, remove
3. (aussortieren) sort out (
aus from), reject
B. v/i (ist)
1. aus einem Amt: retire from; aus einer Firma, Regierung etc: leave;
aus seinem Amt ausscheiden POL withdraw from office;
als Mitarbeiter ausscheiden leave (the employ of) the company;
als Kabinettsminister ausscheiden leave one’s post as cabinet minister (oder one’s cabinet post);
nach seinem Ausscheiden aus der Firma/dem Amt after leaving the company/withdrawing from office
2. SPORT be eliminated (
aus from), drop out (of), retire (from)
3. (nicht infrage kommen) have to be ruled out; Person: not be eligible;
sie scheidet von vornherein aus auch she can’t be considered, she’s out of the running already
* * *
1.
unregelmäßiges intransitives Verb; mit sein
1)

aus etwas ausscheiden — leave something

aus dem Amt ausscheiden — leave office

2) (Sport) be eliminated; (aufgeben) retire
3) (nicht in Betracht kommen)

diese Möglichkeit/dieser Kandidat scheidet aus — this possibility/candidate has to be ruled out

2.
unregelmäßiges transitives Verb (Physiol.) excrete <waste>; eliminate, expel <poison>; exude <sweat>; (Chem.) precipitate
* * *
(Sport) v.
to be eliminated (sports) expr. v.
to discard v.
to eliminate v.
to weed v.
to withdraw v.
(§ p.,p.p.: withdrew, withdrawn)

Deutsch-Englisch Wörterbuch. 2013.

Look at other dictionaries:

  • Ausscheiden — Ausscheiden …   Deutsch Wörterbuch

  • ausscheiden — V. (Mittelstufe) eine Tätigkeit aufgeben, an etw. nicht mehr aktiv teilnehmen Beispiel: Die Partei ist aus der Koalition ausgeschieden. ausscheiden V. (Aufbaustufe) nicht in Frage kommen, nicht berücksichtigt werden Synonyme: ausschließen, außer… …   Extremes Deutsch

  • Ausscheiden — bezeichnet in der Medizin die Absonderung von Substanzen, siehe Ausscheidung in der Metallkunde die Bildung einer intermetallischen Phase, siehe Ausscheidungshärtung in der Metallurgie das Trennen eines Reinmetalls von einer Verunreinigung, siehe …   Deutsch Wikipedia

  • Ausscheiden — Ausscheiden, verb. irreg. (S. Scheiden,) welches auf gedoppelte Art üblich ist. I. Als ein Activum, da es zugleich regulär conjugiret werden kann, obgleich solches nur selten geschiehet, von andern Dingen scheiden, absondern. So werden in dem… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • ausscheiden — 1. ↑ausrangieren, ↑eliminieren, ↑skartieren, 2. sekretieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • ausscheiden — aus·schei·den [Vt] (hat) 1 etwas (aus etwas) ausscheiden <Exkremente, Kot, Harn, Urin> durch den Darm oder die Blase nach außen abgeben || NB: Schweiß, Duftstoffe usw sondert man ab; [Vi] (ist) 2 jemand / etwas scheidet aus jemand / etwas… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Ausscheiden — Abdankung; Rückzug; Amtsaufgabe; Abdikation; Abgang; Rücktritt; Amtsniederlegung; Amtsabtretung; Demission * * * aus|schei|den [ au̮sʃai̮dn̩], schied aus, ausgeschieden: 1. <itr.; …   Universal-Lexikon

  • ausscheiden — 1. abbrechen, abdanken, abgehen, sich abmelden, abtreten, aufgeben, aufhören, austreten, beend[ig]en, einstellen, gehen, kündigen, niederlegen, pensioniert werden, verlassen, weggehen, zurücktreten; (ugs.): abspringen, auf/in Rente gehen,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • ausscheiden — aus|schei|den …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Ausscheiden eines Gesellschafters — Rechtsfolgen sind: 1. Bei A.e.G. aus einer ⇡ Gesellschaft des bürgerlichen Rechts (GbR): a) Fortsetzung der Gesellschaft nur, wenn das im Gesellschaftsvertrag vorgesehen ist (§ 736 BGB). b) Der Anteil des Ausscheidenden wächst den verbleibenden… …   Lexikon der Economics

  • Kot ausscheiden — wursten (derb); stuhlen; abkoten (fachsprachlich); abstuhlen (fachsprachlich); den Darm entleeren; Häufchen machen (umgangssprachlich); kacken (derb); …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.